Ackerbau

Im Ackerbau streben wir eine abwechslungsreiche und bunte Fruchtfolge auf den uns anvertrauten Böden an.
Wir bauen im Wechsel Getreide, Ackerfutter, Körnerleguminosen und Hackfrüchte an. Dabei legen wir viel Wert auf Untersaaten, wie Klee und Erbsen, auf Leguminosen wie Luzerne und Ackerbohnen und auf den Anbau von Zwischenfrüchten, wie z. B. Senf, Buchweizen und Phacelia, die auch unseren Bienen als Futter zu Gute kommen. Wir bauen auf unseren Feldern keine Hybridgetreidesorten an, sondern fast ausschließlich Saatgut aus ökologischer Züchtung , welches sich dann durch Nachbau auf die Gegebenheiten auf dem Hof anpassen. Getreide wie Einkorn, Gerste, Weizen, Roggen und Dinkel werden nach der Ernte zum Teil in der Backstube verbacken, als Saatgut aufbereitet, als Konsumgetreide verkauft oder als Futter an unsere Tiere verfüttert.
Die Düngung erfolgt bei uns durch den präparierten Mist unserer Nutztiere. Auch die Ausbringung der biodynamischen Präparate wie Hornmist und Hornkiesel sind Teil unserer Arbeit auf dem Feld. Unsere Grünflächen und Wiesen werden von den Rindern und Pferden beweidet und zur Heubergung gemäht.
Demeter