Demeter Logo
Sonnengut Gerster

Unsere Tiere

Die Tierhaltung gehört untrennbar zu unserem Hof. Ohne unsere Kühe, Schweine, Hühner, Bienen und Pferde wäre es uns unmöglich, eine Landwirtschaft nach unseren Ansprüchen und unserer Philosophie umzusetzen. Wir halten unsere Tiere nach strengen Demeter-Richtlinien und können ihnen somit ein artgerechtes Leben ermöglichen.

Kühe & Rinder

Ein lebendiger Hoforganismus ist uns sehr wichtig. Aus diesem Grund kommt der Rinderhaltung auf unserem Betrieb eine besondere Bedeutung zu. 25 Milchkühe werden mit einem Zuchtbullen in einem Offenstall gehalten, wobei ein ganzjähriger Auslauf auf die den Hof umgebenden Weideflächen möglich ist.


Im Sommer fressen unsere Kühe saftiges Weidegras, im Winter werden sie ausschließlich mit Heu gefüttert.
Auf den Weiden, Grünflächen und Streuobstwiesen in der Umgebung weiden die Jungtiere und Trockensteher der Herde.
Viel Arbeit widmen wir der Heuernte, gutes Heu ist die Grundlage für gesunde Tiere und zahlt sich in Form höchster Milchqualität und schmackhaftem Käse aus.

Mutter­geb­und­ene Kälber­halt­ung

Wir praktizieren auf unserem Hof muttergebundenen Kälberhaltung. Das heißt, dass unsere Milchkühe einmal täglich gemolken werden und im Gegensatz zur klassischen Aufzucht die Kälber bis zum Absetzen direkt am Euter der Mütter trinken können. Die Kälber nehmen dadurch größere Mengen Milch auf und können selbst bestimmen, wie oft und viel sie trinken wollen. Den Umgang mit erwachsenen Tieren erlernen die Kälber zudem frühzeitig, da sie mit ihren Müttern in der Herde den Tag verbringen.  Durch diese Haltungsform verzichten wir auf einen Teil unserer Milchmenge zugunsten glücklicher Kälber und Kühe.

Schweine

Auch unsere Schweine werden in einem Offenstall gehalten, wobei sie einen Auslauf zum wühlen haben.
Sie sind sinnbringende Verwerter der Molke aus der Käserei und werden des Weiteren mit unseren Getreideflocken und frischem Grünfutter gefüttert.
In Zukunft streben wir an, unsere Schweine als umgrabende fünfte Fruchtfolge auf dem Acker einzusetzen. Leider ist die Freilandhaltung derzeit in unserem Landkreis nicht erlaubt, wobei wir eine Änderung der Richtlinien anstreben und begrüßen würden.

Hühner

Auf unserem Hof leben in einem mobilen Hühnerstall 160 Hühner mit Hähnen der Zweinutzungsrasse Coffee & Cream, die durch ihr buntes Federkleid auffallen und uns sowohl mit leckeren frischen Eiern, als auch mit geschmackvollem Fleisch von Suppenhuhn und Hahn versorgen. Somit wird auch den Hähnen die Chance auf eine sinnvolle Nutzung uns somit ein erfülltes Leben ermöglicht.

Daraus resultiert, dass wir auf eine maximale Legeleistung der Hennen durch die Haltung der Zweinutzungsrasse verzichten.

Unsere Hühner haben das ganze Jahr Auslauf zum können picken und scharren. Das Hühnermobil wird zudem regelmäßig auf neue Plätze umgestellt.

Pferde

Unser Hof beherbergt drei Stuten und einen Wallach.  Sie beweiden das ganze Jahr über nahegelegene Grün-und Naturschutzflächen, insbesondere wenn diese nicht von Rindern beweidet werden dürfen. Zukünftig planen wir, die Pferde auch für landwirtschaftliche Arbeiten zu nutzen.